HomeNewsNDEM 2018 Ak U13 - Ak U19

NDEM 2018 Ak U13 - Ak U19

Spieler unseres Verbandes erreichen großartige Erfolge

Matteo erspielt sich 3x Gold, Marie und Tarik erreichen mit ihren Partnern ebenfalls Norddeutsche Meistertitel

Nachdem im Januar dieses Jahres bereits die Norddeutschen Meisterschaften 2017/18 gespielt wurden, kommt es nun zu einer Änderung im Wettkampfkalender. Künftig werden diese Titelkämpfe im letzten Quartal eines Jahres ausgetragen. Mit den vom 02.-04.11.2018 in Uchte durchgeführten Meisterschaften ist die Umstellung in der Jahresplanung nun vollzogen.

Unsere eingesetzten Spieler zeigten in ihren Einsätzen erneut, dass sie im Leistungsniveau mithalten können. Neben den von uns im Turnierraster gesetzten Spielern gelang es Marija und Rick überraschende Erfolge zu landen. Die Nienburgerin konnte nach einer guten spielerischen Leistung gegen Emily Marks (5 gesetzt) einen Sieg landen und damit bis in das Viertelfinale einziehen. Im Damendoppel ging sie mit einer Hamburger Spielerin in der U19 an den Start. Hier verhinderte nur eine knappe Dreisatzniederlage die Überraschung zum Einzug in das Halbfinale. Rick trat mit seinem schleswig-holsteinischen Doppelpartner ebenfalls stark auf. Sie setzten sich im Viertelfinale gegenüber der auf Position zwei gesetzten Paarung hauchdünn in drei Sätzen durch. Ebenfalls nur nach drei Sätzen verpassten sie im Anschluss den Einzug in das Finale denkbar knapp. In der jüngsten Altersklasse (U13) konnte Matteo in allen drei Disziplinen seiner Favoritenrolle gerecht werden. Er setzte sich spielbestimmend mit seinen Partnern durch und verließ so dreimal als Norddeutscher Meister das Spielfeld. In der U13 nahmen neben Matteo noch Armin, Constantin, Tyler sowie Julian in den Einzeln und Doppeln teil. In der Einzeldisziplin gelang es leider nur Armin und Julian die erste Runde zu überspringen. In den Doppeln zeigten beide Paarungen Constantin/Tyler sowie Armin/Julian in ihren Spielen, dass sie mithalten können. Constantin und Tyler verpassen es die Entscheidung auf den dritten Satz zu vertagen, da sie knapp mit 20:22 unterliegen. Armin und Julian halten in ihrem Spiel jeweils bis 17 und 18 Punkte die Entscheidung offen. Schade, diesmal hat es noch nicht zu mehr gereicht.

In der Ak U15 vermochte Tarik die an sich selbst gestellten Erwartungen, im Einzel Setzplatz 1, nicht ganz zu erfüllen. Im Halbfinale unterlag er nach tollem Spiel unglücklich dem stark kämpferisch auftrumpfenden Peer Grünewald. Im Doppel fehlte sein Partner Nils Ole Ryga verletzungsbedingt, sodass er hier mit einem Berliner Spieler den Wettkampf bestritt. Es gelang der Einzug in das Halbfinale. Gegen den späteren Norddeutschen Meister ging danach das Spiel erwartungsgemäß verloren. Im Mixed blieb für den Nienburger noch die große Chance ganz oben auf dem Podest zu landen. Diese Möglichkeit nutzte er mit seiner Partnerin Lara Dietz (Niedersachsen). Bis in das Finale konnte man ungefährdet nach Zweisatzerfolgen gelangen. Das Endspiel gegen eine niedersächsische Paarung wurde in drei Sätzen zu Gunsten von Tarik und Lara entschieden. In der U15 kamen bei den Jungen noch Rick, Julius und Anton zum Einsatz. Im Einzel konnten alle ihre Spiele leider nicht erfolgreich gestalten. Im Doppel bescherte das Los die Ansetzung Anton/Julius gegen Rick/Laures Jacobsen. Rick und sein Partner sicherten sich hierbei durch einen Zweisatzsieg den Einzug in das Viertelfinale. Bei den Mädchen war erstmals Maxima Paul vom SV Anhalt Bobbau für unser Bundesland am Start. Ihr gelang in der Einzeldisziplin durch einen Zweisatzsieg der Sprung in die zweite Runde. In dieser traf sie dann auf die vermeintliche Turnierfavoritin Lara Dietz (1 gesetzt). Nach gutem Spiel musste sie ihre Gegnerin den Sieg überlassen. Im Mixed machte sie mit Rick ein tolles Match gegen ein Hamburger Team, welches knapp in 3 Sätzen verloren ging. Im Mädchendoppel stand ihr von Schleswig-Holstein eine Partnerin zur Seite. Gegen die auf Position Vier gesetzte Paarung aus Niedersachsen/Hamburg hielt man gut mit, vermochte jedoch noch nicht das Spiel für sich zu entscheiden.

In der Altersklasse U17 war neben Marija auch Miriam Puchta in allen Wettbewerben vertreten. Im Mixed, hier mit Neil Feiter (MVP) antretend, kam leider schon in der ersten Runde das Aus. Auch im Einzel lief es für die Staßfurterin nicht richtig. Hier musste sie gleichfalls eine Niederlage hinnehmen. Im Doppel wurde das Erstrundenspiel in 3 Sätzen gewonnen. Leider kam es danach gleich zu der Auseinandersetzung mit dem niedersächsischen Duo Reu/Vrielmman (1 gesetzt). In dieser Begegnung gelang es erst im zweiten Satz gleichwertiges Spiel zu erreichen. Leider reichte es nicht mehr für eine Wende.

Für weitere tolle Platzierungen sorgten unsere U19 Spieler. Marie erspielte sich einen kompletten Medaillensatz. Im Einzel gelang ihr der Bronzerang. Mit ihrem Mixedpartner und Gemeinschaftskamerad Paul Werner Dingethal wurde eine großartige Leistung mit dem Vize-Meistertitel belohnt. Das oberste Podest und damit den Norddeutschen Meistertitel erreichte sie mit ihrer Hamburger Partnerin Marina Korsch. Paul zeigte im Einzel tolles Badminton. Im Viertelfinale unterlag er nach ansehenswertem Spiel unglücklich dem Berliner Borst (3 gesetzt) nach einer deutlichen Führung im dritten Satz. Im Doppel konnte er mit seinem Berliner Partner die zweite Runde leider nicht erreichen. Mit Lucas waren wir im U19 Jahrgang im Einzel und Mixed vertreten. In beiden Disziplinen gelang es leider nicht die erste Hürde zu überspringen. Bei den Gegnern handelte es sich dabei jeweils um TOP-Gesetzte Spieler, sodass von einem Spielerfolg nicht auszugehen war.

 

Herzlichen Glückwunsch allen Medaillengewinnern!

Für die Deutsche Einzelmeisterschaft U13 am 24. und 25.11.2018 in Burg ist Matteo Schinzel in allen drei Disziplinen qualifiziert.
Für die Deutsche Einzelmeisterschaft U15 bis U19 vom 30.11. – 02.12.2018 in Wesel sind qualifiziert: 
  • Tarik Krukowski (U15) in allen 3 Disziplinen
  • Marie Lücke (U19) in allen drei Disziplinen
  • Paul Werner Dingethal (U19) im Mixed, Ersatz im Einzel und Doppel
  • Unseren Teilnehmern wünschen wir für diese nationalen Höhepunkte viel Erfolg!
  • Unsere Medaillengewinner im Überblick

AK U13:

  • Jungeneinzel: 1. Platz Matteo Schinzel (SV Lok Staßfurt)
  • Jungendoppel: 1. Platz Matteo Schinzel/Anton Blühdorn (SV Lok Staßfurt/HAM)
  • Mixed: 1. Platz Matteo Schinzel/Constanze Winnefeld (Lok Staßfurt/NIS)

AK U15:

  • Jungeneinzel: 3. Platz Tarik Krukowski (FSV Nienburg 1990)
  • Jungendoppel:
    • 3. Platz Tarik Krukowski/Arun Malhotra (FSV Nienburg 1990/BBB)
    • 3. Platz  Rick Yide Liu/Laures Jacobsen (BV Halle 06/SLH))
  • Mixed: 1. Platz Tarik Krukowski/Lara Dietz (SV Lok Staßfurt/NIS)

AK U19:

  • Dameneinzel: 3. Platz Marie Lücke (SV Lok Staßfurt)
  • Damendoppel: 1. Platz Marie Lücke/Marina Korsch (SV Lok Staßfurt/HAM)
  • Mixed: 2. Platz Paul Werner Dingethal/Marie Lücke (SV Lok Staßfurt)           

 

 

Deutscher Badminton Verband.e.V.

Deutscher Badminton VerbandDie Webseite des Deutschen Badmintonverbandes e.V. Alle Informationen auf einen Blick!

Zur Verbandsseite...

The World of Oliver!

Oliver SportAktuelle Informationen * Events * Produktneuheiten * Vereinsangebote

Mehr lesen...

Jugend trainiert für Olympia

Jugend trainiert für OlympiaJUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA - der größte Schulsportwettbewerb der Welt.

Mehr erfahren...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok