HomeNews2. NRLT Ak U13 - U19 2018

2. NRLT Ak U13 - U19 2018

BLSA-Kader zeigen erneut gute Leistungen – Matteo (U13) erreicht zweimal das oberste Podest und Tarik (U15) steht in drei Disziplinen je einmal auf jeder Stufe  

Am letzten Wochenende (23./24.06.2018) fand in Winsen (Luhe) die zweite und damit letzte Norddeutsche Rangliste in diesem Jahr statt. Unser Landesverband war bei dieser Veranstaltung in allen Altersklassen vertreten. Das Ziel unserer Kader, die spielerischen Leistungen des ersten Wertungsturniers zu bestätigen, konnte hauptsächlich erfüllt werden. Im U19 Jahrgang gestaltete sich der Turnierverlauf für Paul und Anton nicht sehr glücklich.  Einige Leistungsträger anderer Verbände, welche beim Vorturnier freigestellt waren, rückten mit in das Teilnehmerfeld. Das führte zu einer noch engeren Leistungsdichte.

Paul und Anton mussten in allen Begegnungen knappe Niederlagen in Kauf nehmen. Einzig das Doppel von Anton und Thorge Marben (NIS) ging deutlich an die späteren Sieger Huth/Schmidt (NIS). In allen anderen Vergleichen blieb unseren Staßfurter Spielern ein Erfolg in der Satzverlängerung oder im Dreisatz-Match versagt. Schade, es schien nicht das Wochenende für Anton und Paul zu sein. Marie Lücke hatte aufgrund ihres Schulabschlusses am Turnier nicht teilgenommen.  In der U17 hatten wir Miriam und Marija im Wettbewerb. Marija trat nur in der Einzeldisziplin an. Die Nienburgerin konnte sich gegenüber der ersten Rangliste deutlich steigern. Hier noch auf den Rängen 13-16 geführt, konnte sie nun durch Siege im Auftaktspiel sowie in der Verlierer-Runde mehrere Ranglistenplätze gutmachen. Das Spiel gegen E. Marks (BBB) um den 5. Platz hielt sie lange offen. Noch war für sie hier der Erfolg nicht greifbar, ist aber durchaus möglich. Für Miriam endete die Einzeldisziplin mit Rang 12. Nachdem das erste Spiel verloren ging, war nur noch eine Platzierung zwischen den Rängen 9 – 16 möglich. Ein Dreisatzerfolg in der Verlierer-Runde gegen N. Reimer (SLH) ermöglichte es ihr um den Rang 11 zu spielen. Leider ging es zu Gunsten der Konkurrentin aus.

Im Mixed trat die Staßfurterin mit ihrem Mecklenburger Partner Neil Feiter an. Nach einem Zweisatz-Sieg im Erstrundenspiel traf die Paarung auf das spätere Siegerteam A. Schlegel/S. Vrielmann (NIS). Nicht unerwartet musste hier eine Niederlage hingenommen werden. Leider gingen auch die Folgespiele an die Konkurrenten. Um drei Plätze konnte sich unser Mixed gegenüber der ersten Rangliste verbessern. Im Doppel war Miriam mit Emily Marks (BBB) am Start. Die erste Hürde konnte leider nicht übersprungen werden. In drei Sätzen ging das Spiel an die Gegnerrinnen. Auf der Verlierer-Seite gelang ein Spielerfolg in zwei Sätzen. Die Auseinandersetzung um den 5. Platz verlor unser Duo gegen eine Niedersächsische Paarung gleichfalls in zwei Sätzen. Damit wurde die Platzierung wie bei der ersten Veranstaltung erreicht.

In den beiden jüngeren Altersklassen gelang es die vorderen Platzierungen zu wiederholen, ja zu verbessern. Matteo schaffte es erneut in der U13 seine Favoritenstellung zu wahren. In allen Einzelspielen verließ er als Sieger in zwei Sätzen das Feld. Im Finale lieferte er eine konzentrierte und souveräne Spielleistung ab. Ein tolles Spiel von ihm. Im Jungendoppel, sein Partner Anton Blühdorn war krankheitsbedingt ausgefallen, bestritt er mit Felix Schütt (NIS) den Wettbewerb. Mit zwei Dreisatzerfolgen in den Vorrunden gelang der Einzug in das Finale. Dieses konnte zu eigenen Gunsten in zwei Sätzen gestaltet werden. In der Mixeddisziplin startete der Staßfurter mit der Berlinerin Merit Opgen-Rhein. Leider ging das Auftaktspiel in drei Sätzen verloren. Das bedeutete, dass maximal noch Rang 9 erreichbar war. Dieses Ziel konnte durch zwei erfolgreiche Dreisatzbegegnungen noch realisiert werden.

In der jüngsten Altersklasse waren mit Armin Verchow und Julian Heidel weitere Teilnehmer unseres Verbandes am Start. Leider gelang ihnen kein Erfolg. In den Auftaktspielen ihrer Einzel mussten sie Niederlagen in zwei Sätzen in Kauf nehmen. In den Folgepartien ging es knapper zu. Unglücklich musste man aber auch hier den Sieg nach drei Sätzen den Gegnern überlassen. Auch im Doppel hatte die Konkurrenz das bessere Ende auf ihrer Seite. In den drei gespielten Vergleichen, alle wurden verloren, bestanden jedoch große Chancen diese Spiele zu gewinnen. Leider wurde zum Spielende immer von taktisch erfolgreichen Spielzügen abgewichen und die Gegner damit zurück in das Spiel gebracht – schade. In der Altersklasse U15 setzte sich Tarik mehrfach gut in Szene. Im Einzel machte er es Matteo gleich. Ungefährdet spielte auch er sich bis in das Finale, welches er gewann.  In allen Vergleichen ging er in zwei Sätzen als Sieger hervor. Im Jungendoppel verpasste der Nienburger mit seinem Partner aus Niedersachsen den Einzug in das Finale. Den 3. Platz konnte er mit Nils Ole durch einen Zweisatzsieg sichern. Im Mixed gelang Tarik mit Lara Dietz (NIS) eine deutliche Steigerung gegenüber der ersten Rangliste. Sie erreichten in ihren Vorkämpfen jeweils Zweisatzerfolge und zogen so klar in das Finale ein. Hier mussten sie sich einer Hamburger Paarung im ersten Abschnitt klar, im zweiten Teil nur knapp in der Verlängerung geschlagen geben. Damit erreichte Nienburgs Starter dreimal das Podest.

Mit dem Hallenser Rick Yide Liu war für uns ein zweiter Starter im U15 Jahrgang vertreten. Rick stellte erneut eine starke Leistung unter Beweis. Den Einzug in das Halbfinale verpasste er knapp gegen M. Gerdes (SLH) mit 21:14/21:23 und 19:21. In den Spielen um den 5. Platz setzte er sich einmal in zwei Sätzen sowie gegen B. Milewski mit 21:15/25:27 und 21:18 im Dreisatz durch. Er hat damit eine tolle Moral, selbst nach Spielrückständen, bewiesen. Im Doppel erreichte er einen 7. Rang. Nachdem sein Partner vom 1. Turnier leider nicht zur Verfügung stand, trat er nun mit Niklas Wöhlbier (SLH) an. Leider trafen die beiden im ersten Spiel gleich auf die favorisierte Paarung T. Krukowski/N.O. Ryga (NIS). Dieses Spiel wurde verloren. Auch im folgenden Vergleich ging der Sieg mit 24:22 und 21:16 knapp an die Gegner. Das Spiel um den 7. Platz wurde deutlich durch unsere Paarung in zwei Sätzen entschieden.

Für die Deutschen Ranglisten sind durch die Gruppe Nord folgende Spieler unseres Landesverbandes nominiert wurden:

Matteo Schinzel (U13), Tarik Krukowski (U15) Marie Lücke und Paul Werner Dingethal (U19). Unseren Teilnehmern wünschen wir für die bevorstehenden Bundeswettkämpfe viel Erfolg.

Platzierungen im Überblick:

AK U13

JE

1. Platz
13.-16. Platz
19./20. Platz

Matteo Schinzel
Julian Heidel
Armin Verchow

SV Lok Staßfurt
VfB Merseburg
VfB Merseburg

JD

1. Platz
8. Platz

M. Schinzel/Felix Schütt
Julian Heidel/Armin Verchow

SV Lok Staßfurt/Niedersachsen
VfB Merseburg

MX

9. Platz

M. Schinzel/Merit Opgen-Rhein 

SV L. SFT/Berlin-Brandenburg

Ak U15

JE

1. Platz
5. Platz

Tarik Krukowski
Rick Yide Liu

FSV Nienburg 1990
BV Halle 06

JD

3. Platz
7. Platz

Tarik Krukowski/Nils Ole Ryga
Rick Yide Liu/Niklas Wöhlbier

FSV Nienburg '90/Niedersachsen
BV Halle 06/Schleswig-Holstein

MX

2. Platz

Tarik Krukowski/Lara Dietz

FSV Nienburg '90/Niedersachsen

Ak U17

DE

6. Platz
12. Platz

Marija Zolotariova
Miriam Puchta

FSV Nienburg 1990
SV Lok Staßfurt

DD

6. Platz

M. Puchta/Emily Marks

SV Lok Staßfurt/Berlin-Brandenburg

MX

8. Platz

Neil Feiter/M. Puchta

Mecklenburg-Vorp./SV Lok Staßfurt

AK U19

HE

13.-16. Platz
13.-16. Platz

Paul Werner Dingethal
Anton Buchholz

SV Lok Staßfurt
SV Lok Staßfurt

HD

6. Platz
7. Platz

P. W. Dingethal/Alexander Marinkovic
Anton Buchholz/Thorge Marben

SV L. SFT/Berlin-Brandenburg
SV L. SFT/Schleswig-Holstein

 

Deutscher Badminton Verband.e.V.

Deutscher Badminton VerbandDie Webseite des Deutschen Badmintonverbandes e.V. Alle Informationen auf einen Blick!

Zur Verbandsseite...

The World of Oliver!

Oliver SportAktuelle Informationen * Events * Produktneuheiten * Vereinsangebote

Mehr lesen...

Jugend trainiert für Olympia

Jugend trainiert für OlympiaJUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA - der größte Schulsportwettbewerb der Welt.

Mehr erfahren...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok