HomeNewsSportlager 2016 in Norwegen

Sportlager 2016 in Norwegen

Nachwuchssportler bereiteten sich in Norwegen auf die neue Spielsaison vor

Für eine Reihe von Kaderspielern unseres Landesverbandes fand vom 21.07. – 05.08.2016 in Mandal (Norwegen) das diesjährige Sportlager statt. Bereits 2007 und in den Vorjahren war der Ort bereits Ziel verschiedener Vorbereitungslehrgänge.

Die Anreise erfolgte jedoch erstmals in zwei Teilabschnitten. In der Jugendherberge in Flensburg wurde ein Zwischenstopp eingelegt und übernachtet. Am Folgetag konnten so alle Teilnehmer ausgeruht die Fahrt zum Fährhafen in Hirtshals (Dänemark) fortsetzen. Die um 12.15 Uhr beginnende und mehr als 3-stündige Überfahrt erfolgte aufgrund geringen Seegangs ohne Komplikationen. Planmäßig wurde am 22.07.2016 um 15.30 Uhr der Hafen in Kristiansand erreicht.  Die Unterkunft in Mandal konnte ab 16.45 Uhr bezogen werden.

Laut Wetterprognose war an den beiden Tagen nach unserer Ankunft noch mit schönem Wetter zu rechnen. Dies wurde an den Nachmittagen noch mit Besuchen am Strand genutzt. Weitere Möglichkeiten boten sich danach nicht mehr. Es wurde kälter und unbeständiger. Für die Ausübung unserer sportlichen Aktivitäten war es jedoch noch passend.

Traditionell wurde jeweils mit Morgenläufen in den Tag gestartet. Es folgten Trainingseinheiten am Vor- und Nachmittag in der Sporthalle, welche mit 7 Feldern ausreichend Platz bot. Vom ansässigen Verein nahmen regelmäßig etwa 8 Nachwuchsspieler, alle männlich, an unseren Maßnahmen teil. An Tagen, an denen kein Hallentraining geplant war, wurde das Stadion für Laufeinheiten genutzt oder am Berg die geliebten Berganläufe angeboten. Im bzw. an unserem Wohnhaus galt es für unsere Sportler Beweglichkeits- und Kräftigungsübungen durchzuführen. Zur Regeneration waren an zwei Tagen Ausflüge geplant. So fuhren wir am 28.07.2016 zum südlichsten Punkt Norwegens, nach Lindesnes.  Hier konnte man Hintergründe zur Geschichte des Leuchtturms und der Besetzung durch Deutschland während des Krieges erfahren. Die zweite sportliche Auszeit, sie war am 02.08. wegen der günstigen Wetterverhältnisse so vorgesehen, wurde für eine Rundfahrt genutzt. Im Ort Flekkefjord hatten alle die Gelegenheit diesen zu erkunden. Von dort ging es dann Abseits der Hauptroute, der E39, direkt an der Küste weiter. Landschaftlich reizvolle Motive veranlassten die Fahrer mehrfach anzuhalten um das Gesehene im Bild festhalten zu können. Die letzten Einheiten der Abschlusstage wurden neben der Festigung von Techniken zur Spielpraxis und für Turniere genutzt.

Einen Höhepunkt der 14-tägigen Trainingsmaßnahme stellte für Miriam, Tarik und Rick eine Einladung zum speziellen Training des Mandaler Vereins am Wochenende vom 29.-31.07.2016 dar. Für unsere Gruppe war damit in dieser Zeit kein Hallentraining möglich. Der heimische Verein hatte für diesen Zeitraum einen Schwedischen Trainer (aus Malaysia stammend) verpflichtet. Verschiedene neue aber auch intensive Trainingsmöglichkeiten konnten unsere Spieler hierdurch erfahren. Sie nahmen die hohen Anforderungen sehr motiviert an und vermochten im Vergleich mit den norwegischen Sportfreunden gut mitzuhalten. Verschiedene Übungen konnten im Nachgang durch unseren kurzfristig „neuen Nachwuchstrainer“ Tarik, an unsere Spieler weitergegeben werden. Für den gezeigten tollen Einsatz während dieses Wochenendes wurden unsere drei Spieler, neben den heimischen Spielern, am Sonntagnachmittag in das Sommerhaus des Herrn Sievertsen (Trainer von Mandal) eingeladen. Neben einem gemütlichen Essen war Jetskifahren das Highlights des Tages. Ein tolles Erlebnis, was sich für unsere jüngsten Kaderspieler zufällig ergeben hatte.

Die lange Rückfahrt am 05.08.2016 begann um 6.00 Uhr von Mandal. Um 8.00 Uhr legte die Fähre nach Hirtshals ab. Dieses Mal musste man schon etwas Seetüchtig sein um das Auf und Ab des Schiffes zu meistern. Einige Kinder griffen daher auf Tabletten zurück um das Unbehagen zu überstehen. In Dänemark zur Mittagszeit angekommen, lagen noch 850 km Wegstrecke vor den Teilnehmern.  Mit Ute, Kerstin und Christian erreichten die letzten unseres Teams nach 23.00 Uhr ihren Heimatort in Merseburg.

Rückblickend können wir festhalten, dass alle Teilnehmer sehr diszipliniert agierten und ihre Aufgaben bei den Tagesdiensten zum Wohl der gesamten Gruppe erfüllten. Abgesehen von Muskelkater und einigen Blasen kamen unsere Spieler gut über die Runden.  Für die gute Versorgung gilt es ein großes „DANKESCHÖN“ an Ute und Andrea zu richten. Kerstin und Andy waren die weiteren Stützen bei der Absicherung unseres Trainings sowie der Verständigung mit den Einheimischen. Alle Teilnehmer bedanken sich auch bei Ihnen für den großen Einsatz während der gesamten Zeit.

Am Trainingslager nahmen teil: Miriam Puchta, Tarik Krukowski, Luca Kisner, Holger Herbst, Lucas Schinzel, Anton Buchholz (alle SV Lok Staßfurt), Rick und Yichen Liu (BV Halle 06), Paula Kim Wagner (SG Medizin Bernburg), Marija Zolotariova (VfB Preußen Greppin 1911) und Marie und Jacob Lücke (FSV Nienburg 1990).  Als Betreuer waren Ute und Kerstin Bernecker (VfB Merseburg), Andrea Krukowski (SV Lok Staßfurt) sowie Andy Müller (SC Medizin Bernburg) und Ronald Schirdewahn (BLSA) dabei.

 

Deutscher Badminton Verband.e.V.

Deutscher Badminton VerbandDie Webseite des Deutschen Badmintonverbandes e.V. Alle Informationen auf einen Blick!

Zur Verbandsseite...

The World of Oliver!

Oliver SportAktuelle Informationen * Events * Produktneuheiten * Vereinsangebote

Mehr lesen...

Jugend trainiert für Olympia

Jugend trainiert für OlympiaJUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA - der größte Schulsportwettbewerb der Welt.

Mehr erfahren...