HomeNewsNDMM Ak U19 2016

NDMM Ak U19 2016

Norddeutsche Mannschaftsmeisterschaft 2016 der Ak U19 in Neumünster

Ziel knapp verfehlt

Blau-Weiß Wittorf Neumünster war der ausführende Verein der Norddeutschen Mannschaftsmeisterschaft der Altersklasse U19. Die acht besten Jugendmannschaften der Gruppe Nord kämpften in 2 Gruppen gegeneinander. Die Jugendmannschaft des SV Lok Staßfurt bekam den 4. Setzplatz und somit war sie in der Gruppe A an 2 gesetzt.

Die anderen Vereine in dieser Gruppe waren: Blau-Weiß Wittorf, TuS Schwinde und SV Berliner Brauereien. Für Staßfurt starteten Florian Siebold, Paul-Werner Dingethal, Moritz Becker, Anton Buchholz, Robin Kögler, Maria Kuse, Marie Lücke und Tanja Krukowski. Das erste Spiel musste gegen TuS Schwinde absolviert werden. Diese Mannschaft war allen anderen Mannschaften unbekannt. Daher wurde so stark wie möglich aufgestellt. Diese Taktik machte sich leider nicht bezahlt, da wichtige Spiele nicht gewonnen wurden. Anton und Marie verloren ihr Mix, Florian sein Einzel. Auch das 2. und 3. Einzel wurde abgegeben. Somit stand es sehr schnell 0:4. Mit dem Dameneinzel mit Maria, dem 2. Herrendoppel mit Moritz und Anton und dem Damendoppel mit Marie und Maria  wurde dann die Aufholjagt gestartet. Diese wurde leider durch das vorletzte Spiel gestoppr. Und die Mannschaft startete mit einer 3:5 Niederlage in das Turnier.

Nun wartete der SV Berliner Brauereien auf unsere Mannschaft. Auch hier wurden die ersten beiden Spiele verloren jedoch konnte dann das dritte Spiel die Serie durchbrechen und am Schluss stand es 5:3 für Staßfurt. Der letzte Gegner am Samstag war die an eins gesetzte Mannschaft vom Gastgeber Blau-Weiss Wittorf (1). Hier war eine Niederlage vorprogrammiert. Daher bekamen alle Staßfurter Spieler ihren verdienten Einsatz. Dieses Spiel ging mit 0:8 verloren. Hervorzuheben sind hier das 3. Herren-Einzel und das Mixed.

Am Sonntag ging es dann darum den 5. Platz zu erreichen. Gegen die ersten Gegner aus Bremen gab es keine Probleme. Die Spiele wurden alle samt souverän gewonnen. Im Spiel um Platz 5 ging es dann noch einmal gegen die Mannschaft der SV Berliner Brauereien. Nach vielen Überlegungen entschied man sich dazu die Aufstellung vom Vortag noch einmal zu benutzen. Dies zahlte sich mit einem Sieg in Höhe von 6:2 aus und somit der 5. Platz.

Alle haben zu jeder Zeit gekämpft und nie den Kopf in den Sand gesteckt. Nach der Spielstärke wäre ein 4. Platz erreichbar gewesen. Leider war dieser der Jugendmannschaft des  SV Lok Staßfurt nicht vergönnt. Jedoch konnten die Spieler mit einem positiven Gefühl aus dem Spieltag am Sonntag herausgehen. Zum Schluss wurden die beiden Spieler Moritz Becker und Florian Siebold aus der U19 Mannschaft verabschiedet. Vielen Dank für die schöne und erfolgreiche Zeit.

 

Deutscher Badminton Verband.e.V.

Deutscher Badminton VerbandDie Webseite des Deutschen Badmintonverbandes e.V. Alle Informationen auf einen Blick!

Zur Verbandsseite...

The World of Oliver!

Oliver SportAktuelle Informationen * Events * Produktneuheiten * Vereinsangebote

Mehr lesen...

Jugend trainiert für Olympia

Jugend trainiert für OlympiaJUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA - der größte Schulsportwettbewerb der Welt.

Mehr erfahren...