HomeNewsNorddeutsche Ranglisten im Nachwuchsbereich

Norddeutsche Ranglisten im Nachwuchsbereich

... sind für dieses Jahr Geschichte – Unsere Spieler zeigten erneut gute Leistungen bei diesen Turnieren

Die Jahrgänge U13 und U15 bestritten ja bekanntlich am 15./16.09.2012 in Trittau ihr erstes Wertungsturnier mit Erfolg. Die Zweitauflage folgte mit den Altersklassen  U17 und U19 gemeinsam am 06./07.10.2012 in Hamburg. Zuvor mussten sich unsere Jugendlichen jedoch erst einmal für diese Veranstaltung qualifizieren. Gelegenheit dies zu tun, hatten sie am 22./23.09.2012 in Schüttorf.

Von allen Starten wurde die Hürde für das erneute Startrecht genommen. Als herausragend sind die Erfolge im Herreneinzel U17 zu nennen. Florian Siebold belegte den zweiten Platz und Eric Aufzug wurde Vierter. Die Halbfinalisten in den Einzeldisziplinen mussten Gruppenspiele absolvieren. Hier versäumte Eric gegen die Schleswig-Holsteiner Konkurrenz in verschiedenen Spielabschnitten den Punkt für sich zu machen. Am Ende triumphierten die beiden Favoriten Bjarne Geiss  und Daniel Seiffert (beide SLH) in 3 Sätzen über ihn. Gegen Daniel ging der dritte Satz mit 24:22 verloren. Hannes Kämmer kämpfte sich im 2. Spiel nach seiner Niederlage gegen B. Geiss noch bis auf den 9. Rang vor. 24 Teilnehmer waren am Start. Bei den Mädchen vermochte sich Isabelle Puchta am besten zu platzieren. Sie belegte den 8. Platz. Unsere zweite Starterin Lea Lane Albrecht (Zerbst) wurde 12. von 20 Teilnehmerinnen. Im Herrendoppel verpassten Florian und Hannes den Einzug in das Halbfinale. Gegen J. Jäde/J. Völker verloren sie mit 20:22/21:15/18:21 knapp. In der Endabrechnung hatten sie sich mit dem 7. Platz zu begnügen. Unser Damendoppel Lea und Isabelle mussten sowohl im Spiel um den Einzug in das Finale sowie um den 3. Platz jeweils eine Dreisatz-Niederlage hinnehmen. Damit verpassten sie leider einen Podestplatz sehr knapp. Im Mixed spielte Eric mit seiner Vereinskameradin Isabelle Puchta stark auf. An Position zwei gesetzt, vermochte unsere Paarung auch das Endspiel zu erreichen. Hier unterlag man erneut mit 21-19 18-21 21-19  unglücklich der Paarung D. Seifert/N. Cordes (SLH). Hannes und Laura Surauf wurde fünfte und Florian und Lea Lane neunte in dieser Disziplin. In der Altersklasse U19 erwischte Kenny Nothnagel eine unglückliche Auslosung. Vier Sportfreunde wurden zwischen 5 – 8 eingelost. Unseren Spieler traf das Schicksal in der zweiten Runde auf J. Persson zu treffen, dem TOP-Favoriten. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten fand Kenny immer besser in das Turnier.  Im Spiel um den 5. Platz unterlag er den an Position zwei geführten J. Förtsch (HAM). Im Herrendoppel hatte er als Ersatzlösung mit L. Bölke (BBB) gespielt, da sein Partner Ciarán Fitzgerald (NIS) aus Verletzungsgründen nicht starten konnte. Trotz guter spielerischer Leistungen konnte am Ende nur das Spiel um den 7. Platz gewonnen werden. In den Dameneinzeln waren wir durch Luisa Radajewski und Sandra Bartholomäus vertreten. Den Einzug in das Halbfinale verpassten beide Spielerinnen in Dreisatzspielen. Am Ende landete Luisa auf dem 5. und Sandra auf dem 6. Rang. Im Damendoppel fand unser Duo nicht in das Spiel. Eine vermeidbare Niederlage im Auftakttreffen bescherte in der Endwertung den 5. Platz. Im gemischten Doppel gelang es Kenny und Sandra den 4. Platz zu erreichen. In den Spielen gegen die an Position 1 und 3 Gesetzten gelang es in vielen Abschnitten Gleichwertigkeit zu erreichen. Nur kleine Unzulänglichkeiten verhinderten ein noch besseres Abschneiden.

Norddeutsche Rangliste U13-U19 in Hamburg Bergedorf

Unsere Delegation zur Norddeutschen Rangliste in Hamburg Bergedorf

In Hamburg, dem zweiten Wertungsturnier,  wurde in allen Altersklassen gespielt. Hier erreichten wir in der jüngsten Jahrgangsklasse (U13) im Mädcheneinzel den 7. Platz durch Marie Lücke (Nienburg). Sie traf im zweiten Spiel bereits auf H. Sprenger (an 1 gesetzt). Maria Kuse erhielt aufgrund ihrer Platzierung beim ersten Turnier eine Einsatzchance in der AK U15. Die Jungen Paul Werner Dingethal und J. Barth erreichten mit den Rängen acht und 13-16 (nicht ausgespielt) ihren Endstand. In den Doppeln kam es bei den Mädchen im Halbfinale erneut zum vorgezogenen Endspiel. Dieses Mal mussten sich Marie und Maria der Konkurrenz aus BBB/NIS in drei Sätzen geschlagen geben. Am Ende stand ein toller 3. Platz zu Buche. Die Jungen Johannes und Paul zeigten gegen die Favoriten Borst/Holtschke (BBB) ein großes Spiel. Erst im dritten Satz gaben sie sich geschlagen. Dieses Schicksal ereilte sie auch im Spiel um den dritten Rang. Leider, so war festzustellen, konnte die im ersten Satz gefahrene Linie nicht über die Gesamtdistanz gehalten werden.

Im Jahrgang U15 waren wir nur mit Mädchen am Turnier beteiligt. In der Einzeldisziplin vergab Laura Surauf im ersten Spiel die Chance die Fahrkarte zu den Deutschen Ranglisten zu buchen. Sie unterlag in drei Sätzen knapp. Damit konnte der 4. Rang aus der ersten Veranstaltung nicht bestätigt werden. Sie landete am Ende auf dem 9. Platz. Julia Truhn, beim ersten Ranglistenturnier nicht dabei, erreichte den 5. Platz. Sie traf in der zweiten Runde auf C. Hingst (an Position 2 gesetzt). Maria Kuse (U13) behauptete sich mit starken Leistungen im Feld der U15er. Sie erreichte mit einem ausgeglichenen Spielverhältnis von zwei Niederlagen und zwei Siegen den 11. Platz. Im Mädchendoppel sicherten sich Julia und Laura mit einem Erfolg im kleinen Finale den dritten Platz.

Im Herreneinzel der Altersklasse U17 bestätigte Eric Aufzug, dass er zu den besten in der Gruppe Nord gehört. Im Halbfinale unterlag er dem Dauerkonkurrenten B. Geiss erneut denkbar knapp. Er spielte 14:21 21:10 21-23 gegen ihn. Im Spiel um Platz drei ließ er nichts anbrennen. Florian Siebold konnte seinen zweiten Platz aus dem ersten Turnier leider nicht wiederholen. Bereits im Auftaktspiel kassierte er eine Niederlage. Am Ende wurde es nur eine Platzierung zwischen 13 bis 16. Hannes kam über die erste Runde ebenfalls nicht hinaus. Er konnte sich aber auf der Verliererseite noch auf neunten Rang vorspielen. Im Dameneinzel zeigten Isabelle und Lea Lane gute Spielleistungen. Sie erreichten die Ränge fünf und neun. Im Herrendoppel verpassen sowohl Hannes und Florian sowohl Eric und Anton Kopsch (BBB) den Einzug in das Finale. Im direkten Aufeinandertreffen, im Spiel um den 3. Platz, behält dann das zusammengesetzte Doppel die Oberhand.  Lea Lane und Isabelle können sich im Dreisatzduell gegen Moses und Bull (NIS) nicht durchsetzen und verpassen damit das Halbfinale. Durch weitere Erfolge sichern sie sich aber noch den fünften Platz. Im gemischten Doppel scheitern Hannes und Laura in drei Sätzen beim Einzug in die Runde der letzten vier Paarungen. Rang sieben wird für sie am Ende dieser Wertung notiert. Florian und Julia kommen auf dem 11. Platz ein.

Kenny spielt im U19-Jahrgang ein tolles Turnier, versäumte aber die Erfolge für sich zu verbuchen. Nach gewonnenem Auftaktmatch im Herreneinzel liegt er beim Halbfinale im zweiten Abschnitt mit 19:16 gegen A. Mernke (HAM) vorn, den ersten hatte er gewonnenen, kann diesen Vorsprung aber leider nicht zum Spielgewinn nutzen. Den dritten Platz sichert er sich durch einen Zweisatzsieg. Im Herrendoppel fehlt erneut aus Verletzungsgründen sein Doppelpartner aus Niedersachsen. So tritt er erneut mit Lukas Bölke (BBB) im Wettbewerb an. Trotz guter spielerischer Leistungen ist am Ende nur der 8. Platz festzuhalten. Im gemischten Doppel müssen Kenny und Sandra Bartholomäus gegen A. Mernke/L. Näfe (an 4 gesetzt) eine knappe Dreisatzniederlage hinnehmen. Im weiteren Turnierverlauf findet unser Duo nicht mehr zu ihren Stärken zurück und muss sich am Ende mit dem 7. Rang begnügen. Das U17 Mixed Eric Aufzug/Isabelle Puchta hatte sich ein Startrecht in der höheren Jahrgangsklasse erspielt. Gegen L. Gredner/M. Behrens (NIS/BBB) standen sie auf verlorenem Posten. In den weiteren Begegnungen erzielten sie Ausgeglichenheit. Sie kamen am Ende auf dem 8. Platz ein. Im Damendoppel erging es Luisa und Sandra nicht besser. Die Konkurrenz war erneut zu stark und so gelang keine Verbesserung der Platzierung. Auch sie belegten den 8. Rang. Im Dameneinzel wurde das Feld um die Spielerinnen B. Fernardin (BBB) und Y. Li (HAM) erweitert. Diese fehlten bei der ersten Veranstaltung. Für Luisa bedeutete das, dass die Aufgabe für eine Verbesserung ihrer bislang erreichten Platzierung erschwert wurde. Am Ende konnte sie dann auch nur den 10. Platz für sich in Anspruch nehmen. Sandra nahm am Einzelwettbewerb nicht teil.

 

Deutscher Badminton Verband.e.V.

Deutscher Badminton VerbandDie Webseite des Deutschen Badmintonverbandes e.V. Alle Informationen auf einen Blick!

Zur Verbandsseite...

The World of Oliver!

Oliver SportAktuelle Informationen * Events * Produktneuheiten * Vereinsangebote

Mehr lesen...

Jugend trainiert für Olympia

Jugend trainiert für OlympiaJUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA - der größte Schulsportwettbewerb der Welt.

Mehr erfahren...